Liebe G├Ąste und Freunde der Adolphinen!

Wie gerne h├Ątten wir Sie zum besinnlich-gem├╝tlichen Advent oder zu fr├Âhlichen Silvestertagen bei uns willkommen gehei├čen! Doch dieses Jahr hat eigene Regeln.

So nutzen wir die Zeit, um mit Dankbarkeit auf eine herrliche Sommer- und Herbstsaison zur├╝ckzublicken, in der es uns trotz Einschr├Ąnkungen m├Âglich war, unsere G├Ąste zu verw├Âhnen und ihnen sch├Âne Tage bei uns zu bescheren.

In kleinem Kreise waren sogar runde Geburtstage, Hochzeiten und Seminare m├Âglich. Dabei kam unsere herrlich gro├če Wiese mit den unterschiedlichsten Sitz- und Liegem├Âglichkeiten, unser kleines und feines Selbstbedienungscaf├ę sowie die ungew├Âhnlich-kuriose Rotbuchen-Terrassen-Kombination besonders┬ázur Geltung.

Malkurse im Schatten der alten B├Ąume mit Valerie Schreiber-Krasner und Herdin Radtke, Besuche im hauseigenen Atelier, eine Buchlesung mit Jutta Seidel und die Vernissage und Kunstausstellung ÔÇ×Art HealingÔÇť der K├╝nstlerin Ava Chiba mit musikalischer Untermalung der Gruppe Mantralounge sind Beispiele f├╝r das kulturelle Angebot, das nicht nur unseren Hotelg├Ąsten sondern auch interessierten Teilnehmern aus der Region zur Verf├╝gung stand und mit Freude genutzt wurde.

Nach der Verl├Ąngerung des Teil-Lockdowns bis in den Januar hinein ├╝ben wir uns nun weiterhin in Geduld und freuen uns auf bessere Zeiten in 2021. Sobald es m├Âglich ist, ├Âffnen wir unsere T├╝ren und hei├čen Sie wieder herzlich willkommen.

Bis dahin w├╝nschen wir Ihnen und Ihren Lieben eine besinnliche und ruhige Adventszeit, frohe und trotz allem unbeschwerte Feiertage und einen guten Rutsch in ein sch├Ânes und erf├╝llendes Jahr 2021! Bleiben Sie gesund!

Es gr├╝├čt Sie ganz herzlich aus dem verschneiten Tegernseer Tal,
Ihre Familie Herrmann
und das gesamte Team der Adolphinen